Spielberichte der 2. Mannschaft

  • BOL-Mannschaft mit glanzlosem Sieg in Kornburg nach Corona-Pause
    25. März 2022 - Steffen Habenicht

    Bericht: Damir Seckanovic
    Nach dreiwöchiger Zwangspause aufgrund Corona Infektionen innerhalb der Mannschaft reiste man vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel nach Kornburg. Ersatzgeschwächt, noch nicht ganz bei Kräften und eine anspruchsvolle Kegelbahn ging man daher mit dem nötigen Respekt in die Partie.
    In der Startpaarung spielte unser Ersatzmann aus der 3. Mannschaft Adnan Ademovic eine gute Partie und konnte im den entscheidenden Momenten immer zuschlagen. So gelang ihm gegen einer der besten Heimkegler der Gastgeber Andreas Ehrenfort im letzten Wurf noch der Mannschaftspunkt für die Brucker (2,5:1,5 SP bei 512:528 Kegel). Im Duell auf den Nebenbahnen zwischen Nico Hummel und Heinz Wopperer hatten beide nicht ihren besten Tag erwischt. Nico merkte man, wie so vielen im Team, die Zwangspause an. Dennoch behielt Nico um Duell die Oberhand und konnte bei 3:1 SP und 486:465 Kegel den nächsten MP für den FSV holen.
    In der Mittelpartie setzte Mannschaftsführer Damir Seckanovic auf das bewährte Duo Florian Winkler und Christian Flossmann. Während Flo gegen Maximilian Melber souverän sein Programm abspulte und seinen Gegner bei 4:0 SP und 548:491 Kegel keine Chance ließ, war unser Flossi leider nach 60 Wurf platt. Obwohl zum Ende hin näher an seinen Gegner Heinrich Schneider herangekommen ist, reichte es nicht zum Mannschaftspunkt. Er verlor seinen Mannschaftspunkt mit 1:3 MP bei 516:522 Kegel.
    Die Brucker führten nach der Mittelpaarung mit 3:1 Mannschaftspunkten und 56 Kegel.
    Diesen Vorsprung galt es über die Ziellinie zu bringen. Dieses gestaltete sich aber schwerer als gedacht. Michael Ilfrich kam heute überhaupt nicht in sein Spiel. Vorallem im Spiel in die Vollen leistete er sich ungewohnte Patzer. Mit 1:3 SP bei 505:531 Kegel verlor er gegen seinen Kontrahenten Manuel Xyländer seinen Mannschaftspunkt und wichtige Kegel. Auf den Nebenbahnen hatte es der Mannschaftsführer mit dem besten Kegler der Heimmannschaft zu tun, Werner Feinauer. Dass da kein Kraut gewachsen ist, wusste man bereits vor dem Spiel. Die beiden ersten Durchgänge gingen, wenn auch denkbar knapp, an die Heimmannschaft, die zum Beginn des 3. Satzes den Kegelrückstand aufgeholt hatten. Spektakulär dann die drei Neuner in Folge von Damir zum Ende des Satzes und den damit verbundenen Ausbau des Kegelvorsprunges. Diesen konnte dann Kornburg nicht mehr aufholen. Damir verlor sein Duell mit 1:3 SP bei 534:537 Kegel.
    Mit 5:3 MP und 3091:3074 gewann die Brucker ein denkbar knappes Duell in Kornburg, wobei man sagen muss, dass beide Mannschaften einen schlechten Tag erwischten. Die Brucker Mannschaft bleibt mit 20:2 Tabellenpunkten weiterhin Tabellenführer in der Bezirksoberliga.
    Bereits kommenden Samstag geht es weiter. Am 26.03.2022 empfängt der Klassenprimus die Bundesligareserve aus Eibach. Spielbeginn ist 15:30 Uhr.