Spielberichte der 1. Mannschaft

  • Brucker Männer erkämpfen sich Heimsieg gegen Schweinfurt
    17. Dezember 2019 - Steffen Habenicht

    Mit 6-2 und 3445-3410 Holz konnten die Männer gegen den ESV Schweinfurt einen schwer erkämpften Heimsieg feiern und sich so die Chance auf den Nichtabstieg erhalten. Wegen der in der nächsten Saison kommenden Ligenreform, wird es zwischen 4 und 6 Absteiger geben.
    Robin Straßberger startete stark, aber konnte vor allem auf der letzten Bahn nicht mehr zu seinem Spiel finden. So musste er seinen Punkt abgeben. Michal Bucko steigerte sich während seines Spieles fortlaufend und kam mit guten 588 Holz zu einem klaren Duellsieg. Radek Dvorak zeigte nach seiner Verletzungspause eine starke Vorstellung. Mit 591 Holz überzeugte er voll und brachte seinem Team einen weiteren Mannschaftspunkt. Leider kam Michael Ilfrich überhaupt nicht in Fahrt und wurde nach 41 Wurf für Alexander Schmidt ausgewechselt. Dieser bewies mit 289 Holz auf den letzten beiden Bahnen was in ihm steckt und holte dazu noch mit Nervenstärke und einen Quäntchen Glück den dritten Punkt für die Brucker. Mit 3-1 und 36 Holz Vorsprung ging es in das Schlusspaar. Lukas Biemüller und Heiko Gumbrecht hatten sehr viel Arbeit vor sich, um diesen Vorsprung und damit den Sieg fest zuhalten. Vor der letzten Bahn lag man noch mit ganzen 3 Holz in Führung. Dann aber zündeten Biemüller und Gumbrecht den Turbo. Mit 149 und 168 Holz holten sie sich die verlorenen Holz fast komplett zurück und brachten den Sieg über die Ziellinie. Biemüller gewann seinen Punkt noch mit 568 Holz. Gumbrecht spielte in einem hochklassigen Duell gegen Stefan Roth um die Tagesbestleistung. Mit sehr guten 612 Holz verlor er zwar gegen Roth, der auf 618 Holz kam, doch nach seiner langen Verletzungspause, scheint Heiko Gumbrecht wieder auf dem Weg zu seiner alten Form. Mit 7 Punkten liegt der FSV auf Rang 8 in der Tabelle. Das sind zwar immer noch 5 Punkte Rückstand auf den evtl. für den Klassenerhalt reichenden Tabellenplatz, aber durch diesen Sieg hat man zumindest wieder Chancen aus dem Abstiegssumpf heraus zukommen.
    Nach einer kurzen Weihnachtspause geht es am 11.01.2020 weiter mit einem Auswärtsspiel in Weiden.