Spielberichte der 1. Mannschaft

  • Klarer Heimsieg für Brucker Männer
    22. Januar 2020 - Steffen Habenicht

    Im Heimspiel gegen den Aufsteiger Old School Kaiserslautern konnten die Brucker Männer einen klaren 6-2 Heimsieg mit 3474-3282 Holz einfahren. Trotzdem dauerte es bis weit in das Schlussdrittel hinein, ehe der Erfolg feststand. Das lag vor allem ein paar Unkonzentriertheiten im Start- und Mittelpaar. Michal Bucko machte seine Sache dagegen sehr gut. Mit 596 Holz holte er klar seinen Punkt und einiges an Vorsprung heraus. Auf der anderen Seite hatte Alexander Schmidt arge Mühe, sein gewohntes Spiel auf die Bahnen zu bringen. Schmidt, der in den letzten Wochen ein Garant des Brucker Aufschwunges war, hatte einen schlechten Tag erwischt und musste seinen Duell abgeben. Ebenso erging es im Mittelpaar Robin Straßberger, der zwar mit 577 Holz nicht enttäuschte, aber als Gegner auch den Tagesbesten Lauterer Nico Zschuppe (591 Kegel) erwischt hatte. Dagegen konnte Radek Dvorak mit sehr guten 587 Holz voll überzeugen und einen weiteren Mannschaftspunkt für den FSV sichern. Mit 2-2 und 96 Holz Vorsprung gingen Heiko Gumbrecht und Lukas Biemüller ins Spiel. Biemüller holte mit 573 Holz seinen Punkt letztlich souverän. Gumbrecht zeigte schon auf der ersten Bahn, dass er sein Duell klar gewinnen will. Über 163, 153, 146 und 157 Kegel kam er auf den herausragenden Partiebestwert von 619 Holz und sicherte seinem Team damit klar den Heimsieg. Mit 11 Punkten liegt der FSV nun, erstmals seit den ersten beiden Saisonspielen, wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Da aber noch 6 Spieltage zu spielen sind und einige Mannschaften noch Nachholspiele zu bestreiten haben, bedeutet das im Moment noch rein gar nichts. Für das große Ziel Nichtabstieg müssen noch weitere Brucker Siege her.