Spielberichte der 1. Mannschaft

  • Verdienter Heimsieg der Männer gegen Luhe-Wildenau
    2. März 2020 - Steffen Habenicht

    Mit einer starken Mannschaftsleistung von 3509-3350 Holz konnten sich die Brucker Zweitligakegler zuhause gegen den SC Luhe-Wildenau verdient mit 5-3 durchsetzen. Im Startpaar lief es nicht wirklich nach Plan. Michal Bucko musste trotz sehr guten 601 Holz sein Duell knapp an den Tagesbesten Gästekegler M.Kessler (607 Holz) abgeben. Alexander Schmidt und Michael Ilfrich konnten auch gemeinsam die nur mäßige Leistung ihres Gegners ausnutzen und verloren so das Duell. Mit 0-2, 20 Holz Rückstand und mächtig Druck gingen Robin Straßberger und Radek Dvorak auf die Bahnen. Straßberger, der angeschlagen ins Spiel ging, biss sich durch und erkämpfte ich mit respektablen 574 Holz seinen Mannschaftspunkt. Auf der anderen Seite, zeigte Dvorak eine ganz starke Vorstellung. Nicht das er nur den zweiten Mannschaftspunkt für den FSV holte, nein, mit ganz starken 616 Holz (245 abgeräumt) errang er für sein Team noch einen Vorsprung von 106 Holz. Für Heiko Gumbrecht und Lukas Biemüller hieß es nun den Vorsprung halten und noch einen weiteren Mannschaftspunkt erkämpfen. Gumbrecht hatte einen ganz schweren Kampf, denn M.Grünwald zeigte eine klasse Vorstellung. Holzgleich mit 599 Holz ging der Punkt letztlich an den Gast. Auf der anderen Seite bot Biemüller eine sehr ausgeglichene und konzentrierte Vorstellung. Mit sehr guten 590 Holz gewann er nicht nur klar gegen seinen direkten Gegner, er sicherte so auch souverän den Brucker Heimsieg.