News der D1-Junioren


1.CYBER Training der U13 Junioren war Klasse.
12. November 2020 - Marco Eskofier

Am gestrigen Abend hat sich die U13 zum ersten Digitalen CYBER Training getroffen.

War eine tolle erfahrung das Umzusetzen für das Trainer Team und für die Mannschaft.

Hat alles mit der Mannschaft gekappt und war eine sehr gute Trainingseinheit.

Wir werden als Mannschaft uns versuchen auch in dieser Situation weiterzuentwickeln und fortschritte zu machen.

Die Mannschaft absolviert auch Ihre Läufe mit voller Leidenschaft.

Wir haben Ziele und verfolgen diese auch als Mannschaft. 

Auch in dieser Zeit werden wir das Beste drauß machen und alle Möglcihkeiten nutzen, die uns zur Verfügung stehen.

Wir Sind Bruck


Unbenannt_LI_2.jpg


Letztes Training der U13 vor dem Lockdown.
2. November 2020 - Marco Eskofier

Am Samstag trafen wir uns nocheinmal zu einem abschluss Training , vor wir in den Lockdown müssen.

Bis auf 4 Spieler die Krank oder vehindert waren , war der Kader mit 14 Spielern beim Training anwesend.

Wir hatten nochmal ein richtiges schönes Wetter bekommen und hat auch richtig viel Spaß gemacht allen.

Hier hat man auch wieder gemerkt was wir für ein tolles Team sind und was wir noch erreichen können zusammen.

Jetzt werden wir wieder in den Cyber und Home Training Modus umschalten und hoffen das wir ab Dezember wieder zusammen Trainieren dürfen. 

Wir werden das schaffen und halten als Team zusammen. 

Bleibt alle Gesund. 

Wir sind Bruck .

 

 

IMG-20201031-WA0045.jpg

IMG-20201031-WA0047.jpg

IMG-20201031-WA0050.jpg


Unnötige aber auch Verdiente Niederlage unserer U13 in Weilersbach am Freitagabend.
26. Oktober 2020 - Marco Eskofier

Am Freitagabend waren wir zu Gast in Weilersbach.

Unser Gegner war Tabellenletzter und im letzten Spiel in der Kreisliga hatte Weilersbach keine Option mehr die Klasse zu halten.

Und wir mussten Gewinnen um die Chance um die Meisterschaft und Aufstieg zu wahren, leider kam es wie es kommen musste und auch schon so oft passiert ist.

Fährst du zum Tabellenletzten als Favorit und nimmst den Gegner nicht für Ernst, bekommst du die Quittung am Ende.

So war es auch am Freitag bei uns, machen wir locker und alles kein Thema.

Wir hatten mit der Spielweise also, wenn man das so nennen darf überhaupt vom Gegner, enorme Probleme und konnten besonders gegen den Spieler mit der 9 wo man meinen könnte das der kein 2008er war. weil er ungefähr jedem Spieler 3 Köpfe größer war genauso wie der Libero vom Gegner mit der 3,wo man dasselbe denken könnte.

Der Gegner hat es clever gemacht und einfach gespielt. Jeden Ball nach vorne gedroschen und hinterhergerannt.

So mussten wir 2 Unglückliche Tore hinnehmen.

Die erste Halbzeit ging an Weilersbach aber die zweite ging klar an uns und da zeigten wir warum wir oben stehen.

Aber uns lief die Zeit davon und an diesem Abend hätten wir glaub ich nochmal 60 Minuten spielen können und trotzdem kein Tor gemacht.

Am Ende war es eine Unnötige Niederlage aber auch Verdient, weil wir nicht mit der nötigen Einstellung ins Spiel gegangen sind.

SV Weilersbach 2:0 (2:0) Bruck U13 

 

Wir sind Bruck 
 

IMG-20201024-WA0001.jpg

IMG-20201024-WA0002.jpg


U13 Siegt im Topspiel mit einem 1:0 über Hersbruck.
19. Oktober 2020 - Marco Eskofier

Am Samstag trafen wir im Topspiel gegen auf den 1.FC Hersbruck.

Wir haben uns alle auf das Spiel gefreut, leider hat der Schiedsrichter aus Adelsdorf da einen anderen Anspruch gehabt.

Schon vor dem Spiel hatten die Gäste und auch wir viele Probleme mit einem Schiedsrichter der meint er müsste wie in der Bundesliga betreut werden. Wir leben in einem digitalen Zeitalter mit einem elektronischen Spielbericht, leider nutzt uns die ganze Technik nichts, wenn der Schiedsrichter keine App bedienen kann oder auch will.

Leider ging bei uns das Internet nicht und konnten den Spielbericht nicht Ausdrucken, so kam es das Hersberuck und wir den Spielberichtsbogen per Handausfüllen mussten. Was für alle noch mehr Stress bedeutet hat.

Auch das Spielfeld hat die Schiedsrichter bemängelt wegen 1 m in der breite. So mussten wir das auch noch Umbauen.

Das war für alle und besonders für die Trainer und Betreuer eine Zumutung, das kann nicht sein.

Solche Schiedsrichter sollte man aus Verbandssicht nicht auf die Jugend loslassen.

Jetzt zum Spiel.

So mussten wir fast 10 Minuten später anfangen und die Spieler standen in der Kälte.

Das merkte man auf jeden Fall uns an wir sind in die erste Hälfte überhaupt nicht in tritt gekommen. Hier waren die Hersbrucker klar besser und hatten immer wieder gute Konter und bestimmt 3–4, 100 % Chancen um in Führung zu gehen.

Da hätten wir uns auch nicht beschweren dürfen, wenn wir mit einem 0:3 in die Pause gegangen wären.

Zum Glück konnten wir uns mit einem glücklichen 0:0 für uns in die Pause retten.

In der Pause konnten wir einiges Ansprechen, das wollte die Mannschaft dann auch umsetzen.

Wir zeigten in der zweiten Hälfte ein ganz anders Gesicht und auch da gelang uns sicher nicht alles aber die Einstellung und die Leidenschaft hat gestimmt.

Wir konnten die zweite Hälfte an uns ziehen und konnten uns immer wieder gut Chancen erspielen, die wir leider sehr unüberlegt abgeschlossen haben.

Aber zum Glück reicht im Fußball auch an so einem Tag, mal ein 1 : 0 das wir auch verdient in der zweiten Hälfte machen konnten.

So konnten wir die Tabellenspitze verteidigen.

Fazit: Wir dürfen uns solche ersten Hälften nicht mehr erlauben und müssen uns weiterhin verbessern in allen Belangen.

Am Ende wenn man beide Hälften bewertet, wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

Danke an den tollen Gegner aus Hersbruck und euch viel Erfolg.

 

IMG-20201018-WA0001.jpg

IMG-20201018-WA0002.jpg

IMG-20201018-WA0003.jpg


Arbeitssieg in Spardorf unserer U13.
12. Oktober 2020 - Marco Eskofier

Am Freitagabend waren wir zu Gast beim VDS Spardorf.

Nachdem wir im letzten Jahr schon gegen dieselbe Mannschaft gespielt haben und auch wussten auf welchen Platz wir spielen sollten.

Hier war uns auch schnell klar, kleiner und enger Platz und der Gegner hat mit sehr viel Power gespielt.

Viele lange Bälle auf die Stürmer spielten die Gegner immer wieder, damit hatten wir sehr viel Probleme.

Nicht weil der Gegner uns es so schwer gemacht hat, nein weil wir die ersten 15 Minuten nicht am Platz waren und sehr viele kleine Probleme hatten um unser Spiel auf den Platz zu bringen.

Durch das 1:0 für konnten wir dann immer besser unser Spiel machen aber trotzdem hatten wir nie das Gefühl, das wir eine Sicherheit im Spiel hatten.

Am Ende muss man sagen nicht unser Spiel aber über einige guten Phasen konnten wir trotzdem die 3 Punkte nach Bruck mitnehmen.

VDS Spardorf 1 : 3 Bruck U13

Weiter Jungs und müssen weiter Arbeiten um noch besser zu werden.

Wir sind Bruck.

IMG-20201010-WA0007.jpg

IMG-20201010-WA0013.jpg

IMG-20201010-WA0011.jpg