Vereinsnews


Freundschaftsschießen 2012 - FSV stellt besten Einzelschützen
28. Oktober 2012 - Hans Kofler

Das Freundschaftsschießen der Brucker Vereine und Institutionen wurde in diesem Jahr zum 9. Mal im Schießhaus der Brucker Schützengesellschaft an der Leipziger Straße ausgetragen und endete mit einer faustdicken Überraschung für das Team des FSV Bruck. Bester Einzelschütze der Veranstaltung wurde Thomas Groß, der mit 81,8 Ringen die starke Konkurrenz hinter sich ließ. Thomas, dessen Sohn Georg als Schütze über Jahre die Jugendabteilung der Brucker Schützen anführte und derzeit in der 1. Mannschaft beste Ergebnisse erzielt, war zu Recht stolz auf seine von ihm selbst so nicht erwartete Leistung. An dieser Stelle unseren herzlichen Glückwunsch. Unsere Mannschaft, die in stark veränderter "Aufstellung" angetreten war, erreichte in der Mannschaftswertung wie im Vorjahr einen respektablen 4. Platz. Verantwortlich für dieses Ergebnis waren Klaus Ermeling, Thomas Groß, Heiner Schmitt und Wolfgang Schober. Unsere Jungs erreichten von 300 möglichen Ringen, jeweils die besten drei Schützen jeder Mannschaft kamen in die Wertung, immerhin noch gute 161,3 Ringe (Vorjahr 157,4). Der letztjährige Wanderpokalgewinner, das THW Erlangen mit Trainer Bernd "Buffo" Frank, konnte den Vorjahressieg wiederholen und nahm den neuen, selbst gestifteten Wanderpokal freudestrahlend mit in die Zimmermannsgasse. Wie im Jahr 2011 musste sich unser Patenverein, die Brucker Gaßhenker, mit dem 2. Platz begnügen. Dennoch war die Freude bei Werner Krebs, dem 1. Vorsitzenden der Gaßhenker, riesengroß. Platz 3 erreichten die Mannen der Freiwilligen Feuerwehr Bruck, die von ihrem Kommandanten Jens Greber angeführt wurden. Dieses Jahr erhielten sie unerwartete "Schützenhilfe" von Heinz Bäßler, dem Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Bruck, der am Erfolg der Feuerwehr großen Anteil hatte. Die Brucker Feuerwehr stellt mit Markus Forster auch den Schützenvogt 2012. Markus erzielte mit einem Tiefschuss 10,1 Ringe und freut sich über die von Christiane und Hans Kofler gestiftete Kette, die er ein Jahr bei offiziellen Brucker Anlässen tragen und dabei die Freiwillige Feuerwehr Bruck repräsentieren wird. Platz 5 erreichte das Bayerische Rote Kreuz Erlangen, das, mit Mannschaftsführer Paul Richter, nur 1 1/2 Ringe vor den Handballern des TV 1861 Bruck lag. Auch TV 1861 Coach Stefan Eisen konnte die Niederlage trotz gutem Schießergebnis nicht verhindern. Das Feld der Teilnehmer war auch in diesem Jahr wieder mit guten Schützen angetreten. Die Aufsichten an den Schießständen, 2. Schützenmeister Herbert Jany, Vogelkönig Alexander Enzenhöfer, Horst Geiger und Norbert Pfeiffer, konnten dies nur bestätigen. Auch die Veranstalterin, Christiane Kofler, die auch in diesem Jahr das Freundschaftsschießen gewohnt souverän leitete, war von den Ergebnissen begeistert. Neben dem Schießen konnten bei guter Bewirtung durch das Ehepaar Uschi und Peter Schmitt, neue Kontakte geknüpft und alte wieder belebt werden. Alle Teilnehmer und Gäste waren angetan von der Veranstaltung und freuen sich schon auf das Treffen im nächsten Jahr, bei dem sich Christiane Kofler anlässlich des 10-jährigen Bestehens etwas Besonderes einfallen lassen will.


Schiessen1.jpg

Die erfolgreiche FSV Mannschaft mit Th. Groß, W. Schober, H. Schmitt, K. Ermeling, mit Veranstalterin Christiane Kofler

Schiessen_Gross1.jpg

Bester Einzelschütze Thomas Groß bei der Ehrung durch Christiane Kofler


Hans Kofler hat Ausbildung beendet
12. Oktober 2012 - Thomas Groß

Seit dem Jahr 2009 hat Hans Kofler mehrere Stufen der Ausbildung zum Sportmanager durchlaufen. An der Akademie des Bayerischen Landessportverbandes hat er 2009 zunächst die Ausbildung zum Vereinsmanager -C- mit erfolgreicher Prüfung absolviert. Im Jahr 2010 musste er krankheitsbedingt pausieren. Gesundheitlich wiederhergestellt folgte im Jahr 2011 die Lizenzausbildung -B- nach den Rahmenbedingungen des Deutschen Olympischen Sportbundes. In diesem Jahr schloss er die Ausbildung an der Bayerischen Akademie des BLSV, die in Kooperation mit dem Landessportbund Sachsen stattfand, mit dem Erwerb der Lizenz A, Bayerisch-Sächsischer Sportmanager, früher Vereinsmanager -A-, erfolgreich ab. Der Erwerb dieser Lizenz, die eine umfangreiche Zulassungsarbeit zur Teilnahme am Seminar voraussetzte, ist umso höher zu bewerten, da sie künftig in das sportliche Ausbildungsangebot der Universität Leipzig integriert werden soll.
Hans Kofler hat durch die Teilnahme an diesen Fortbildungsmaßnahmen nicht nur unseren Verein, sondern auch seine Heimatstadt Erlangen, weit über die Grenzen hinaus würdig vertreten, da diese Lizenz nicht nur in Bayern und Sachsen, sondern auch an allen diese Lizenz anerkennenden Landessportbünden bundesweit gültig ist.


Nachruf Inge van der Heyd
29. September 2012 - Willi Kornprobst

Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass unsere langjährige Betreuerin im Junioren- als auch im Seniorenbereich Inge van der Heyd am Donnerstag verstorben ist.
Inge war nicht nur eine sehr engagierte Funktionärin, sondern auch eine mütterliche Bezugsperson für alle Fußballer, die immer für ihren FSV da war.
Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Franz, den Kindern Reini van der Heyd mit Familie, Gitti Goldammer mit Familie und allen Angehörigen.

Die Beerdigung findet am Donnerstag, 04.10.2012, ab 13:45 Uhr am Zentralfriedhof in Erlangen statt.

Im Namen der Fußballabteilung
Ralph Gläßer


Tennis Vereinsmeisterschaften 2012
21. August 2012 - Florian Eisenmann

Vom 05. September bis 06. Oktober 2012

Für ALLE Mitglieder des FSV Erlangen Bruck

 

Die Tennisabteilung des FSV Erlangen-Bruck veranstaltet die 5. offenen FSV Tennis Vereinsmeisterschaften, d.h. jedes Mitglied (egal ob Tennismitglied oder nicht) ist herzlich dazu eingeladen.

Weitere Informationen findet Ihr unter Turnierablauf: Bitte beachten, wer nicht gleich am Anfang dabei sein kann, hat trotzdem die Möglichkeit mitzuspielen, also auf geht`s und anmelden. Am 06. Oktober findet auch das große Jahresabschlussfest der Tennisabteilung statt.

TURNIERABLAUF

Die Tennisabteilung