Vereinsnews


"Aktiv-Card" der Stadt Erlangen
19. Januar 2014 - Thomas Groß

Für viele ist der Sport die schönste Nebensache der Welt. Dies allein reicht aber nicht. Sport ist als zentrales Thema wichtig für die soziale Integration, Sport fördert die Gesundheit, das gesellschaftliche Engagement und das demokratische Verhalten. Sport fördert ebenso die Bildung, stärkt das Ehrenamt und leistet wertvolle Jugendarbeit.

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind aber auch in vielen anderen Bereichen unseres Sozialgefüges unentbehrlich, sie leisten unentgeltliche Arbeit von kaum schätzbarem  Wert, sie  nehmen erhebliche Entbehrungen auf sich, um anderen ein geordnetes Leben in den verschiedensten Institutionen zu ermöglichen.

Auch  die Weiterentwicklung ehrenamtlicher Helfer ist nicht nur für Vereine und Verbände existentiell, weil freiwilliges Interesse die Chance bietet, etwas hinzuzulernen, denn im Rahmen der ausgeübten Tätigkeiten können neue Fähigkeiten und Kompetenzen erworben werden.

Im Wandel unserer Gesellschaft wird die Anerkennung ehrenamtlicher Tätigkeit  aber  immer noch unterbewertet.
Doch ohne die Leistungen der Ehrenamtlichen wäre ein Betrieb in Vereinen, Verbänden, Gruppen und anderen Einrichtungen nicht möglich.
Deshalb sollten alle für das Thema der Mitarbeitergewinnung und deren Erhalt im Ehrenamt  sensibilisiert werden. Nur wer diese Relevanz erkennt wird die Fülle der Aufgaben und die Vermeidung persönlicher Überlastung bewältigen.

Für die Stadt Erlangen ist  die Unterstützung, die Förderung und die Würdigung des Ehrenamtes seit Jahren ein besonderes Anliegen.  Deshalb hat auch der FSV Erlangen-Bruck in diesem Jahr  wieder die Aktiv-Card  vom Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Herrn Dr. Siegfried Balleis  erhalten. Mit dieser Karte können unsere Mitglieder die verschiedensten Veranstaltungen in unserer Stadt ermäßigt besuchen sowie von anderen Vergünstigungen profitieren.

Die beiden uns überlassenen Aktiv-Karten sind im Geschäftszimmer hinterlegt und können dort gegen Nachweis und vorheriger telefonischer Absprache mit der Geschäftszimmerdame, Frau Mehlig, ausgeliehen werden. Frau Mehlig ist jeden Montag und Dienstag in der Zeit von 09,00 Uhr bis 13,00 Uhr unter Telefon 09131 – 66873, zu erreichen.

Herzlichst
Hans Kofler
Vereinsehrenamtsbeauftragter


Spendenübergabe der VR Bank am 3.12.2013
7. Januar 2014 - Öffentlichkeitsarbeit

Im Rahmen des Wettbewerbs „Bank & Sport“ erhielt das Projekt "Offenes Training" der Tennisabteilung des FSV Bruck eine Spende der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG. In einer Feierstunde am 3.12.2013 wurden die Spenden an die Gewinner übergeben.

Im Projekt "Offenes Training" bot die Tennisabteilung des FSV Bruck in der abgelaufenen Saison Kindern und Jugendlichen einmal wöchentlich ein Schnuppertraining auf der Sportanlage an der Tennenloher Straße an. Dieses Angebot haben regelmäßig zwischen 4 und 6 junge Tennisspieler angenommen.

Spendenübergabe am 03.12.2013
Sport- und Jugendwart Florian Eisenmann (vorne rechts) nimmt die Spende in Empfang


Vereinszeitung 4/2013 als PDF verfügbar / Mitgliederbefragung
16. Dezember 2013 - Öffentlichkeitsarbeit

Hallo liebe Vereinsmitglieder(innen),
die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ist erschienen und ab sofort auch online verfügbar (VZ 4/2013 als PDF)!

WICHTIG: MITGLIEDERBEFRAGUNG!

In der letzten Ausgabe befand sich ein Fragebogen, über den wir Meinungen, Ideen und Anregungen unserer Mitglieder bzgl. der zukünftigen Ausrichtung unseres Vereins sammeln wollten.

Da sich die Beteiligung bisher in Grenzen gehalten hat, sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass am 31.12.2013 Abgabeschluß ist.

Der Fragebogen ist weiterhin online verfügbar:

- Fragebogen als PDF-Datei
- Fragebogen als WORD-Datei

Weitere Informationen zur Mitgliederbefragung finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

Thomas Neudecker
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit


Anerkennungen für FSV Schiedsrichter
14. Dezember 2013 - Hans Kofler

Die Schiedsrichtergruppe Erlangen sowie die Schiedsrichtergruppe Nürnberg haben zu ihren jeweiligen Jahresabschlussfeiern im Beisein zahlreicher Ehrengäste auch zwei Brucker Urgesteine geehrt. So erhielt Karl-Heinz Porster von der Schiedsrichtergruppe Erlangen die Urkunde und die Verdienstnadel für 50 Jahre Engagement als Schiedsrichter. Auch wir bedanken uns bei Karl-Heinz Porster, der nicht nur als Spieler unserer damaligen ersten Mannschaft (1977)  vom FSV einen Zinnteller für 200 Spiele sowie die FSV-Vereinsnadel in Gold für 40jährige Mitgliedschaft (2011) erhielt, sondern auch vom Bayerischen Fußballverband für seine Leistungen im Schiedsrichterwesen mit den Verbandsnadeln in Gold und Silber ausgezeichnet wurde.  Im Dezember 2003 erhielt er zudem die BFV Ehrennadel in Silber  für 40 Jahre Tätigkeit als Schiedsrichter.

Bedanken möchten wir uns auch bei Andreas Müller, der für 40 Jahre „Dienst an der Pfeife“ von den Nürnbergern geehrt wurde. Zudem wurde er von der Nürnberger Schiedsrichtergruppe zum Ehrenmitglied ernannt. Andreas Müller erhielt bereits im März 1983 die Silberne Schiedsrichter-Ehrennadel für 10 Jahre Tätigkeit sowie im November 2003 die Ehrung für 30 Jahre Schiedsrichter durch die Nürnberger Schiedsrichtergruppe. Vom FSV wurde er mit den Verdienstnadeln in Bronze, Silber und Gold (2012) dekoriert. Andreas Müller ist auch heute noch als aktiver Schiedsrichter tätig.

Ebenfalls als Schiedsrichterin aktiv  ist unsere Geschäftszimmerdame Andrea Mehlig, die von der Erlanger Gruppe  für 10-jährige Tätigkeit geehrt wurde und für den TSV Brand pfeift. Allen nochmals ein herzliches Dankeschön für das sicher nicht immer leichtes Engagement.

Hans Kofler
Vereinsehrenamtsbeauftragter