4. Wanderung - Unterleinleiter - 21. Juli 2019


26. Mai 2019 - Öffentlichkeitsarbeit

Eine Wanderung, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

Von Veilbronn entlang der Leinleiter nach Unterleinleiter, geführte Besichtigung des Skulpturenparks im privaten Schloss von Unterleinleiter, über den Höhenwanderweg und den Totenstein zurück nach Veilbronn.

Liebe Freunde,

wir treffen uns am Sonntag, 21. Juli 2019 um 13.45 Uhr auf dem Wanderparkplatz bei Veilbronn.
(Anfahrt über Ebermannstadt, am Ortsende links abbiegen nach Unterleinleiter und dann nach Veilbronn; gleich nach der Ortseinfahrt von Veilbronn liegt rechts der Wanderparkplatz.)

Wir marschieren entlang dem romantischen Gewässer der Leinleiter – also völlig eben – 2,5 km nach Unterleinleiter, durchqueren den Friedhof und kommen am Eingang des privaten Rokokoschlosses an. Dort erwartet uns Frau Knauer um 14.30 Uhr und wird uns gegen ein Entgelt von 3.- € (+ ein kleines Trinkgeld?) ca. 90 Minuten durch den sehenswerten Schlosspark führen. Wer diesen noch nicht gesehen hat, sollte sich dieses Kleinod in unserer fränkischen Heimat nicht entgehen lassen.

Anschließend nähern wir uns auf einem mäßigen, aber stetigen Anstieg der „Sitzgruppe Wacht“, wo wir uns beim üblichen Glas Rotwein und einem Stück Stadtwurst ein wenig ausruhen, bevor es auf dem wunderschönen Höhenweg im schattigen Wald auf flacher Strecke Richtung Veilbronn weitergeht.

Etwa 500 Meter vor Veilbronn können diejenigen unter uns, denen es schon reicht, langsam zum Landgasthof Lahner vorausgehen, wo wir bereits Plätze reserviert haben.

Allen anderen empfehlen wir, den geplanten Umweg über den - mit einem tragischen Schicksal verbundenen – Totenstein zu machen. Dort informieren wir uns über dieses Schicksal und genießen den herrlichen Blick über das Tal der Leinleiter.

Dieser letzte ca. 2 km lange Abschnitt unserer Wanderung steigt mäßig, am Ende etwas stärker zum Totenstein an, dann folgen wir wieder einem beschaulichen Höhenweg und steigen etwas steiler als beim Anstieg nach Veilbronn hinunter, wo wir dann ab ca. 18.30 Uhr verschiedene fränkische Biere, Weine und Säfte genießen können und uns an der fränkischen Küche stärken können.

Die Autos stehen direkt nebenan, sodass jeder den Heimweg nach eigenem Belieben antreten kann.

Die Vorbereitung der Wanderung hat uns bei strahlendem Sonnenschein sehr viel Freude bereitet, die wir gerne mit euch teilen möchten.

Angesichts der Führung im Schlosspark ist eine Anmeldung erforderlich, bitte spätestens bis zum Sommerfest des FSV am 13. Juli und am liebsten per E-Mail rsheydenreich@t-online.de, da wir zwischendurch telefonisch (09131 / 537453) schwer erreichbar sind, oder persönlich wenn wir uns beim FSV treffen.

Susanne und Reinhard

  « zurück